Skip to main content

Bürgerservice in Nordrhein-Westfalen

Mit knapp 18 Millionen Einwohnern ist das Land Nordrhein-Westfalen das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands. Bedeutende Großstädte und Ballungszentren prägen das Erscheinungsbild Nordrhein-Westfalens, obgleich hier auch reizvolle Naturräume, wie zum Beispiel die Eifel, das Sauerland und der Niederrhein, vorzufinden sind. Die gute Lebensqualität in Nordrhein-Westfalen wird zudem durch die Bürgernähe der öffentlichen Verwaltung unterstützt. Diesbezüglich ist der Bürgerservice in Nordrhein-Westfalen als spezielle Einrichtung der Kommunen zu nennen.

So findet man den zuständigen Bürgerservice in Nordrhein-Westfalen

Da die Bürgerämter auf kommunaler Ebene organisiert sind, muss man nicht lange nach dem zuständigen Bürgerservice in Nordrhein-Westfalen suchen. Es genügt, die Website der Stadt aufzurufen oder im Rathaus anzurufen. So erfährt man die Adresse des Bürgeramtes sowie dessen Öffnungszeiten. Auch die verfügbaren Kontaktmöglichkeiten lassen sich auf diese Art und Weise leicht in Erfahrung bringen.

So setzen die Bürgerämter in Nordrhein-Westfalen die Digitalisierung um

Die örtlichen Bürgerbüros in Nordrhein-Westfalen nehmen ihre Arbeit ernst und legen großen Wert auf Bürgernähe. Gleichzeitig müssen sie mit der Digitalisierung Schritt halten und setzen daher zunehmend auf Online-Services. Eine aussagekräftige Website ist eine solide Basis. Zudem kann man teilweise einzelne Dinge über das Internet regeln, sodass man sich den Weg zum Bürgerbüro sparen kann. Ansonsten besteht vielfach die Möglichkeit, online einen Termin beim Bürgerservice zu buchen.

Checkliste: Diese Aufgaben übernimmt der Bürgerservice

Bürgerinnen und Bürger sollten nicht nur die Öffnungszeiten sowie die Adresse des für sie zuständigen Bürgerbüros kennen, sondern auch um die Leistungen des Bürgerservices wissen. So wissen sie, wann sie sich an das Bürgeramt wenden müssen. Die folgende Checkliste kann diesbezüglich sehr hilfreich sein und führt die wesentlichen Aufgabenbereiche der Bürgerbüros auf:

  • Personalausweis
  • Elterngeld
  • Ausländerangelegenheiten
  • Fundsachen
  • Führungszeugnis
  • Beglaubigungen
  • Bewohnerparkausweis
  • Führerschein
  • Steueridentifikationsnummer
  • An-, Um- und Abmeldungen
5 Tipps für den Termin beim Bürgerservice

Für viele Menschen sind Behördengänge ein notwendiges Übel. Das Konzept der Bürgerbüros soll dem entgegenwirken und für mehr Bürgernähe sorgen. Die folgenden Tipps können zusätzlich dazu beitragen, dass der Termin beim Bürgerservice reibungslos abläuft:

  • Buchen Sie möglichst vorab einen Termin!
  • Bringen Sie alle erforderlichen Unterlagen zum Termin im Bürgerbüro mit!
  • Informieren Sie sich, ob es entsprechende Online-Services gibt, sodass Sie sich den Weg zum Bürgeramt sparen können!
  • Planen Sie trotz Termin eine gewisse Wartezeit ein!
  • Informieren Sie sich, welche Aufgaben das Bürgerbüro in Ihrer Kommune übernimmt!